Future Fashion at school

Pilotprojekt mit Leuchtturmwirkung – Schulen wollen für nachhaltige Textilien und bewussten Konsum sensibilisieren

lautete die Überschrift der Heilbronner Stimme. (Artikel)

Am 12. Oktober kamen die teilnehmenden Schulen zum Kick-Off zusammen. Dort sammelten sie Ideen, tauchten in Workshops in verschiedene Aspekte der Thematik ein und hörten Expertinnen und Experten auf dem Gebiet der nachhaltigen Mode. Es war der Startschuss für ein Schuljahr, in dem sich die einzelnen Schulen kontinuierlich mit den Themen Nachhaltigkeit im Textilkonsum, globale Zusammenhänge in der Produktion und den Nachhaltigen Entwicklungszielen beschäftigen werden.
Die Intiative „Future Fashion @ school“ unterstützt sie dabei mit Workshopangeboten, Projekttagen und Materialien. Und natürlich können auch eigene Projekte verwirklicht werden.
Gastgeber des Treffens war das Friedrich-von-Alberti-Gymnasium Bad Friedrichshall, das den Anstoß zu der Initiative gegeben hat, da es sich selbst seit einigen Jahren auf vielfältige Weise intensiv mit dem Thema beschäftigt und in der Hanns A. Pielenz-Stiftung einen starken Partner gefunden hat. Neben Aktionen an den einzelnen Schulen geht es im Laufe des Jahres auch darum, mit anderen Schulen ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen auszutauschen und sich von guten Beispielen inspirieren zu lassen. Den Abschluss bildet im Herbst 2019 ein Schülergipfel, von Schülerinnen und Schülern für Schülerinnen und Schüler.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*