Hat es König Kunde in der Hand?

Die Kurzgeschichten über den kritischen Konsumenten wurden bei einer szenischen Lesung in der VHS Heilbronn am 3.4.2019 vorgestellt. Frau Karin Schulz, Leiterin der VHS für allgemeine Bildung, die das Themenfeld „Gemeinwohlökonomie“ in das Programm der Volkshochschule aufgenommen hatte, führte mit inspirierenden Worten in den Abend ein. Den Blick auf den Kunden zu richten, ist ihr ein wichtiges Anliegen. Engagiert erläuterte der Autor von „König Kunde“ Rainer Müller seine Sicht zu einem neuen Wirtschaften. Mit mahnenden Worten über die ewigwachsende und alles verderbende Wirtschaft richtete er ein Plädoyer an die Zuhörenden. Gespielte Szenen von Ilyada Ayalp und Elias Mehlhorn auf der Weide als Kuh Anna und Alois, die in Form von Videosequenzen gezeigt wurden und ein Schattenspiel im Zug von zwei Reisenden, entführten die Zuhörer in die Kurzgeschichten des Autors. Anna Grießl am Keyboard mit Gesang und Alina Ziegler an der Klarinette untermalten das Programm gefühlvoll. Die klug gewählten Lieder von Anna Grießl zum Thema Nachhaltigkeit und einer besseren Welt unterstrichen das Ansinnen der Protagonisten. Alina Ziegler stellte das Thema Minimalismus musikalisch durch das sukzessive Auseinanderbauen des Musikinstruments und dem Spiel bis auf dem Mundstück reduzierten Klarinette dar.

In dem abschließenden Gespräch war den Zuhörern klar, dass die große Verantwortung im ökologischen Handeln die Selbstverantwortung ist, die auch nicht abzugeben ist.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*