Ehrung von changemaker durch Misereor

Die Preisübergabe des Wettbewerbs „Pax an“ fand am 7.10.2020 unter den Hygienebestimmungen im Friedrich-von-Alberti-Gymnasium statt.

Martin Gottsacker, Leiter für Bildung und Pastoralarbeit vom Bischöflichen Hilfswerk Misereor e.V aus Aachen, kam persönlich aus Aachen nach Bad Friedrichshall. Die changemaker Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 stellten ihr Engagement vor. Leo Bergler erläuterte sehr anschaulich vor den anwesenden Schülern, der Presse sowie der Schulleiterin Frau Edeltraud Smolka, was eigentlich die changemaker-Initiative ist.

Mira und Lilja schilderten sehr authentisch, warum sie „changemaker“ sind, was das für sie bedeutet und was ihnen dabei wichtig ist. Auch die weiteren Ideen des Teams beschrieben Gizem, Thissany und Suela an den neuerstellten Stehlen zum Thema „Fast Fashion“. Hanna beschrieb das große Engagement der changemaker für ihre Partner in Bangladesch und Ruanda, während des Lock-downs in Deutschland und dem „Globalen Süden“.

Martin Gottsacker bedankte sich und lobte die Schülerinnen für ihr großartiges Engagement: „Man sieht, das ihr die 17 Nachhaltigkeitsziele lebt“. Das Team Misereor zeigte sich begeistert über die Komplexität des Programms der changemaker und stellte ein Angebot der Zusammenarbeit in Aussicht. Im Anschluss der Veranstaltung wurde noch darüber gesprochen, inwieweit das Gymnasium „Misereor Projektschule“ werden möchte und Misereor sich beim 2. SDG-Jugendgipfel engagieren kann.

Neben der Ehrung der 8er wurden die 6. Klässler für den 3. Platz beim Verbraucherschutzpreis Baden-Württemberg 2020 mit dem Thema „Was essen wir denn da?“ geehrt. Frau Smolka ermunterte die Schülerinnen und Schüler, diesen Weg für mehr Nachhaltigkeit weiter zu gehen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*