Maison Shalom hat nun endlich die Waren erhalten

Nach langen Verhandlungen mit dem ruandischen Zoll hat nun das Maison Shalom, die Waren offiziell ausgehändigt bekommen.

Jeder einzelne Teller, jeder Stift und jedes Lineal wurde exakt gezählt und daraus dann schließlich die Zollgebühr berechnet. Eine Gebühr von 16.000 Euro Zoll für Hilfsgüter waren zu entrichten. Dies hatte uns auch doch sehr überrascht und entsetzt.

Trotzdem sind die Verantwortlichen vom Maison Shalom sehr dankbar für die Hilfsgüter und schicken die besten Weihnachtsgrüße aus Kigali.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*